„Das Festival wieder mit grosser Stage im Städtli“

 

Am 26. August 2017 findet in Sursee die 24. New Orleans Night statt.

 

Die Surseer New Orleans Night lockt alle Jahre mehr Publikum an die Sure. Dem Erfolg verpflichtend wird vor allem traditionelle Musik aus New Orleans gespielt, Old-Time Jazz, Dixie und Blues. Nach dem Erfolg im Vorjahr steht die Bühne beim Rathaus als MCS-Stage (Musik Center Sursee) wieder im Programm. Ein Highlight wird der Auftritt des Surseer Entertainers Christoph Walter sein. Nebst Jazz auf drei Plätzen findet in der Stadtkirche ein Jazzgottesdienst statt.

 

Der Verein Surseer New Orleans Jazz präsentiert unter dem Medienpatronat der Surseerwoche zum 24. Mal die Surseer New Orleans Night. Diese findet statt am Samstag, 26. August 2017. Das OK unter der Leitung von Beat Felder hat ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Man freut sich einmal mehr in Sursee besondere musikalische Leckerbissen anbieten zu können.

 

Beim Wirtshaus Wilder Mann ist wie gewohnt traditioneller Jazz zu hören. Die lokal bekannte Band All in 1 ist neu formiert, interpretiert den Jazz jedoch etwas breiter. Eher dem Old Time Jazz verschrieben haben sich die Jumping Notes aus Winterthur. Sie werden gesanglich unterstützt durch Regi Sager, bekannt vom Radio DRS. Sie werden das fachkundige Publikum beim Untertor begeistern.

 

Im Zelt beim Restaurant Schweizerheim wird Willy’s Jazztime Band aus dem Entlebuch eröffnen. Die Band um Willy Felder freut sich gewaltig, nach mehreren Anläufen endlich mal in Sursee spielen zu können. Unterstützt wird die Band durch den Luzerner Gitarristen Werner Fischer. In Sursee bekannt sind die Stage Dogs, eine Session-Band um Peter Wespi und Marcel Kaufmann. Sie hatten bereits etliche  grandiose Auftritte. Ihre lockere, gekonnte und humorvolle Art wird im Zelt ankommen, alleine schon den Ansagen wegen. Auf beiden Bühnen gibt es jeweils ein zusätzliches Set durch das Pocket Jazz Orchestra. Dieses spielt vorgängig in der Stadtkirche beim ökumenischen Jazz-Gottesdienst. Die Band wird unterstützt durch den bestens bekannten Klarinettisten Jonas Knaus.

 

Auf der MCS-Stage beim Rathaus und dem Restaurant Caruso werden Jazz und Blues interpretiert. Bluesig beginnt es mit Estella Benedetti & Michael G Band aus Luzern. Als einen der Höhepunkte wird der Surseer Musiker und Bandleader Christoph Walter auftreten. Dazu hat er eine Formation bester Musiker aufgeboten.

 

Die Nacht wird exotisch. Justina Lee Brown stammt ursprünglich aus Nigeria, hat sich aber in London international durchgesetzt. Sie ist eine exzellente Sängerin in den Sparten Soul, Blues, R&B, Funk sowie Fusion of Afro Pop music. Es ist Musik, die zu einer Surseer Städtli-Nacht im Freien passen wird.

 

Die heisse Musik und die gemütliche Atmosphäre bieten den Rahmen für eine Nacht der ausgelassenen Stimmung. Die Altstadt wird zum „French Quarter“, die Sure zum „Mississippi“. Als Eintritt gilt ein Kleber für zehn Franken. Er kann ab sofort im Vorverkauf bezogen werden bei den Restaurants Wilder Mann, Schweizerheim, Caruso, beim Strandbad, beim Musik Center Sursee sowie beim Coiffeurteam Ottiger.